Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

André Rieu: Maastricht-Konzert 2019 – Lasst uns tanzen!

 

ANDRÉ RIEU: MAASTRICHT-KONZERT 2019 – „LASST UNS TANZEN!“

NUR EIN WOCHENENDE IM KINO: AM 27. & 28. JULI 2019


Der Vorverkauf hat begonnen:

www.andreincinemas.com

 

André Rieus jährliche Konzerte in seiner Heimatstadt Maastricht ziehen jedes Jahr Fans aus allen Ecken der Welt an. Der mittelalterliche Stadtplatz bildet eine atemberaubende Kulisse für unvergessliche Konzerte voller Humor, Spaß und Gefühl für alle Altersgruppen – und natürlich mit großartiger Musik. 

Dieses Jahr lädt André Rieu Sie ein, ihre Tanzschuhe anzuziehen – für sein spektakuläres Maastricht-Konzert 2019: Lasst uns tanzen!

 Schwingen Sie das Tanzbein bei einem Walzer mit André Rieu – der majestätische Walzer war so eine starke Inspiration für André während seiner gesamten Karriere, dass der Dreivierteltakt in vielfacher Hinsicht zum Rhythmus seines Lebens geworden ist. Und in diesem Jahr wird der Maestro den Walzer mit einem unvergesslichen Abend voller Musik und Tanz zum Leben erwecken.

Diese Party dürfen Sie nicht verpassen – Sommernächte sind gemacht zum Tanzen! Lassen Sie sich mitreißen von dieser magischen Feier des Tanzes auf der großen Leinwand, ganz bequem in ihrem Kino!

Begleiten Sie André Rieu, sein Johann Strauss Orchester, Weltklasse-Soprane, die Platin-Tenöre und ganz besondere Gäste bei einem magischen Kinoereignis. Das Kinopublikum darf einen Blick hinter die Kulissen werfen und erlebt ein exklusives Interview mit André Rieu sowie – wie immer – einige köstliche Überraschungen. Lasst uns tanzen!

Für Kinos in Deutschland und Österreich Im Vertrieb von Schülke Cinema Consult GmbH (für Piece of Magic). Kinobetreiber können jetzt noch buchen und dabei sein!

 

 

Royal Opera House-Kinosaison 2018/19

 

Mit 11 Titeln, die in über 1.500 Kinos in mehr als 40 Ländern der Erde übertragen werden, präsentiert die Kinosaison 2018/19 aus dem Royal Opera House die gesamte Vielfalt von Ballett und Oper, einschließlich dreier neuer Inszenierungen, live übertragen aus Londons Covent Garden. Viele Kinos zeigen die Aufführungen auch zeitversetzt in den Wochen nach der Liveübertragung.

Die Saison 2018/19 umfasst den großartigen Klassiker aus dem Repertoire des Royal Ballets Der Nussknacker und weltbekannte Opernstars wie Michael Fabiano, Jonas Kaufmann, Anna Netrebko und Eva-Maria Westbroek sowie weitere Highlights.

Die Kinosaison 2018/19 aus dem Royal Opera House umfasst die folgenden Titel

(viele Kinos zeigen die Aufführungen auch zeitversetzt in den Wochen nach der Liveübertragung):


The Royal Ballet

MacMillan: MAYERLING

LIVE: Montag, 15. Oktober 2018 (20.15 Uhr)

 

The Royal Opera

Wagner: DIE WALKÜRE

LIVE: Sonntag, 28. Oktober 2018 (18 Uhr)

 

The Royal Ballet

Petipa: LA BAYADÈRE

LIVE: Dienstag, 13. November 2018 (20.15 Uhr)

 

The Royal Ballet

Wright: DER NUSSKNACKER

LIVE: Montag, 3. Dezember 2018 (20.15 Uhr)

 

The Royal Opera

Tschaikowsky: PIQUE DAME

LIVE: Dienstag, 22. Januar 2019 (19.45 Uhr)

 

The Royal Opera

Verdi: LA TRAVIATA

LIVE: Mittwoch, 30. Januar 2019 (19.45 Uhr)

 

The Royal Ballet

Acosta/Petipa: DON QUIXOTE

LIVE: Dienstag, 19. Februar 2019 (20.15 Uhr)

 

The Royal Opera

Verdi: LA FORZA DEL DESTINO (Die Macht des Schicksals)

mit Anna Netrebko und Jonas Kaufmann

LIVE: Dienstag, 2. April 2019 (19.15 Uhr)

 

The Royal Opera

Gounod: FAUST

LIVE: Dienstag, 30. April 2019 (19.45 Uhr)

 

The Royal Ballet

Gemischtes Programm mit drei Balletten

Pite: FLIGHT PATTERN / Wheeldon: WITHIN THE GOLDEN HOUR/ Cherkaoui: NEW WORK

LIVE: Donnerstag, 16. Mai 2019 (20.15 Uhr)

 

The Royal Ballet

MacMillan: ROMEO UND JULIA

LIVE: Dienstag, 11. Juni 2019 (20.15 Uhr)

 

Kinobetreiber können jetzt noch in die laufende Kinosaison 2018/19 einsteigen. Lassen Sie sich zu den verschiedenen Möglichkeiten ausführlich beraten!

Im Verleih von Trafalgar Releasing Ltd., Vertrieb in Deutschland und Österreich: Schülke Cinema Consult GmbH

Alle teilnehmenden Kinos und weitere Informationen finden Sie auf www.rohkinotickets.de.

Das „Stuttgarter Ballettwunder“ – der gefeierte Welterfolg
ONEGIN
John Crankos legendäre Choreographie

 

Mit diesem abendfüllenden Ballett sicherte sich John Cranko seinen Platz im Pantheon der großen Choreographen des 20. Jahrhunderts.
 
Das Ballett Onegin ist die Perfektion. Es ist ein perfektes Ballett.“ (Marcia Haydée, Tatjana der Uraufführung und Ballett Legende).
 
Onegin ist das „weltweit erfolgreichste Handlungsballett in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts“ (Reclam Ballettführer), das bis heute nichts an seiner Größe und Wucht verloren hat.
 
Anlässlich des 50. Jubiläums hat das Stuttgarter Ballett für diese erste Kinoaufzeichnung eine besonders hochkarätige Besetzung zusammengestellt (u.a. Alicia Amatriain, Friedemann Vogel, Elisa Badenes, David Moore sowie Marcia Haydée, der Cranko das Ballett auf den Leib choreographiert hat).
 
Alexander Puschkins Roman „Eugen Onegin“ lieferte die Vorlage für die ergreifende Geschichte der jungen Tatjana, die sich in den Aristokraten Onegin verliebt, von diesem aber grausam abgewiesen wird.
 
„Am Ende ist es wohl dieser besondere Cranko-Zauber, der dem Stück immer noch inne wohnt und die Faszination dieses Balletts ausmacht. Eine brillante Choreographie, eine Geschichte über Liebe, Leidenschaft, Freundschaft und Verzweiflung, die auch heute noch jeder nachfühlen kann, fesselnde Musik und prachtvolle Kostüme.“ (SWR.de)
 
Erstmals in 4K UHD aufgezeichnet.

Trailer und teilnehmende Kinos finden Sie hier: http://www.ballett-im-kino.de
Buchungen für Sondervorstellungen sind noch bis Anfang März 2019 möglich.
Vertrieb in Deutschland, Österreich und Schweiz: Schülke Cinema Consult GmbH für Unitel / C Major Entertainment

 

It was fifty years ago today! The Beatles: Sgt. Pepper & beyond

 

Als „the most important Rock & Roll album ever made“ bezeichnet das Musikmagazin Rolling Stone das Beatles-Album „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“. Vor 50 Jahren erschien die Platte, die die Beatles für immer verändern sollte. Der britische Filmemacher und Musik-Experte Alan G. Parker, bekannt für seine Punk-Doku „Who killed Nancy?“ (2009), lässt für die Entstehungsgeschichte der Platte eine illustre Runde Eingeweihter zu Wort kommen - abseits des Musiklabels Apple Corps. So entstand detailreich das wohl enthüllendste Portrait einer der größten Bands aller Zeiten am Wendepunkt ihrer Karriere. Ein faszinierender dokumentarischer Zugang, der dort ansetzt, wo im letzten Jahr der gefeierte Konzertfilm THE BEATLES: EIGHT DAYS A WEEK – THE TOURING YEARS endete. IT WAS FIFTY YEARS AGO TODAY! gewährt einen spannenden und exklusiven Einblick in den Zeitgeist der späten 60er und in die Neuausrichtung von vier Jahrhundert-Musikern, die mehr sein wollten als „nur“ The Beatles.
Als weiteres Highlight erwartet die Kinobesucher exklusives, zeitgenössisches Material aus dem Beat-Club Archiv.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz im Verleih von Studio Hamburg Enterprises GmbH. Vertrieb durch Schülke Cinema Consult GmbH. Buchungen durch Kinobetreiber sind für kurze Zeit noch möglich.